Fahrgestellnummer

Hier entschlüsseln wir mal die Fahrgestellnummer.

folgende Informationen kann man entnehmen:

1.-3. Stelle:
WDB = Mercedes-Benz Deutschland
WDC = Mercedes-Benz USA

Es gibt aber auch noch andere wie VSA usw.

4.-6. Stelle:
Baumuster (z.B. 201 = C-Klasse)

7. Stelle:
Karosserievariante, siehe Übersicht z.B.: 0=Limousine

0= Limousine (und SL)
1= Langversion / Geländewagen [M-Klasse]
2= Kombi/Geländewagen [bspw. G-Klasse, B-Klasse]
3= Coupe
4= Cabrio/Roadster
6= Spezielle Aufbauten [Leichenwagen, Krankenwagen]
7= Van/Sportcoupé [bspw. Vaneo, C-Sportcoupé]
8= Geländewagen [GL-Klasse]

8.-9. Stelle:
Motorkürzel

10. Stelle:
1 = Linkslenker
2 = Rechtslenker

11. Stelle:
Produktionswerk

A: WDB: Sindelfingen, WDC: Tuscaloosa
B: Sindelfingen
C: Sindelfingen
F: Bremen
G: Bremen
J: Rastatt
R: Südafrika
T: Bei Firma Karmann gefertigt

12.-17. Stelle:
Seriennummer des Fahrzeuges

Schreibe einen Kommentar